Shopping Cart
Your Cart is Empty
Quantity:
Subtotal
Taxes
Shipping
Total
There was an error with PayPalClick here to try again
CelebrateThank you for your business!You should be receiving an order confirmation from Paypal shortly.Exit Shopping Cart

Telefon    056 624 07 70

Whats-App ​   079 316 48 90

E-Mail    [email protected]

BLOG die mit dem Hund geht

BLOG die mit dem Hund geht

Das Problem ist IMMER am anderen Ende der Leine

Posted on November 30, 2018 at 6:25 AM

 

Fühlt sich dieser Hund gerade wohl, was meinst Du ?

 

Ich habe einen Leserbrief an Blick.ch geschickt, so sehr hat mich der Beitrag mit GRANITA beschäftigt, vielleicht wird es ja veröffentlicht, wir werden sehen...

Granita es tut mir aus tiefstem Herzen leid, was Dir mit diesem Hund passiert ist. Aber noch schlimmer finde ich, dass Dich der Mensch dieses Hundes einfach im Stich gelassen hat. Genauso hat diese Person aber auch ihren Hund im Stich gelassen, sonst wäre es soweit nicht gekommen.

 

Der Mensch dieses Tieres hätte das verhindern können, und zwar nur der Mensch.

 

Ich bin genau derselben Meinung wie Deine Mutter „kein Kind soll erleben müssen, was Du durchmachen musstest“, und ich hoffe, dass dieser Mensch gefunden und zur Rechenschaft gezogen wird.

 

Es nutzt nun mal aber einfach nichts, solche Hunde einfach mit „Einschläfern“ oder „Maulkorbpflicht“ zu bestrafen, es löst das Problem nicht. Dieser Person gehört der Hund eindeutig entzogen, kein Thema, denn das Problem ist IMMER am anderen Ende der Leine !

 

Wenn ich als Menschen-Coach für Hunde aber gewisse Aussagen lese stehen mir echt die Haare zu Berge.

Die Rasse Shizu sei kinderlieb, beisse nicht und suche den Kontakt zum Menschen. Das Verhalten dieses Hundes ist völlig atypisch. Die Rasse suche eigentlich die Beziehung zum Menschen.

 

Ja das ist grundsätzlich jeder Hund, ein soziales Wesen, egal welcher Grösse oder Rasse er angehört, wenn er nicht von Menschenhand versaut wird.

 

Und so oft sind es leider einfach die kleinen Hunde, die von ihren Besitzern als Partnerersatz, Kuscheltier u.v.m. verdummt, verblödet und total falsch oder eben gar nicht geführt werden. Nicht falsch verstehen liebe Leserin, lieber Leser, ich habe selbst mein Leben lang kleine Hunde, und gerade sie haben mir gezeigt, wie dringend sie Sicherheit und Führung benötigen.

 

Zudem sollte man aber DRINGEND auch Eltern informieren, dass fremde Hunde nicht einfach ungefragt angefasst werden, egal ob klein oder gross. Ich kann mir nichts anmassen über den Unfallhergang zu werten, ich weiss nicht genau, wie es passiert ist. Ich erlebe es aber selbst im Hundealltag oft, dass Kinder einfach ungefragt auf mich zukommen und in den Hund greifen, die Eltern stehen dann oft kommentarlos daneben und zucken nur die Achseln. Wenn ich einen äusserst sozialen Hund dabei und diesen kontrollieren kann, ist das in der Regel kein Problem für den Hund. Für unkontrollierte und labile Hunde kann dies aber eine enorme Bedrohung darstellen. Er versteht die liebgemeinte Annäherung einer Person (ob Kind oder Erwachsen) einfach nicht, es engt ihn ein und / oder macht ihm Angst.

 

Hunde untereinander kommunizieren über Distanz und Respekt. Kinder sollten bereits in der Schule den respektvollen Umgang mit Hunden lernen. Das wäre intelligenter als so mancher Mist, den sie sich so den ganzen Tag reinpfeiffen müssen, der ihnen nix aber auch gar nix für's Leben bringt.

 

Einfach mal bitte diese Aspekte berücksichtigen und präventiv werden, anstatt nachher mit Massnahmen wie Einschläfern einem Wesen zu drohen, das schlussendlich überhaupt nichts dafür kann.

 

Auch die bereits wieder der Vergangenheit angehörenden Sachkundenachweise, welche von den neuen Hundehaltern als Pflichtprogramm ohne viel wertvollen Inhalt abgespult wurden haben nicht zum gewünschten Erfolgt geführt, wodurch eigentlich solche Vorfälle wie mit Granita verhindert werden wollten.

 

Präventiv muss ein Hundehalter über die Bedürfnisse und artgerechte Führung eines Tieres unterrichtet und aufgeklärt werden. Nur ein Hund mit einem souveränen Besitzer kann sich ebenso sicher in unserer Gesellschaft bewegen.

 

Ich wünsche mir, dass mehr Menschen sich mit Ihrem Vierbeiner Unterstützung suchen, BEVOR ES AUS DEM RUDER LÄUFT. Leute hört auf, die Probleme mit Eurem Hund runterzuspielen, sie werden dadurch nicht kleiner, im Gegenteil, sie wachsen Tag für Tag. Euer Hund signalisiert ständig, dass er unsicher ist, aber warum tut ihr nichts dafür, dass es Eurem Tier besser geht ?

 

Hunde wollen in Ihrem Wesen erkannt, artgerecht geführt werden, nur dann sind sie glückliche und ausgeglichene Hunde.

Categories: None

Post a Comment

Oops!

Oops, you forgot something.

Oops!

The words you entered did not match the given text. Please try again.

1 Comment

Reply Nagaith
8:55 PM on June 19, 2020 
УниÑ?Ñ?ожение клопов
0